Lesung

November 2020

Genauso bodenständig und direkt wie seine Texte sind auch Timm Milans Lesungen. Keine Musikinstrumente, kein Theater, kein Firlefanz, nur er selbst und der Text. Als stünde da überhaupt niemand auf der Bühne außer einem Stück Prosa: unmittelbar, einfach und aus dem Leben gegriffen. Nach der Lesung steht Timm Milan natürlich trotzdem da – um die Fragen der Kinder zu beantworten. Es könnte allerdings sein, dass er sich setzt, um mit dem Publikum auf Augenhöhe zu sein.

Geheimnis Nr.32, ab 10 Jahren (Beltz und Gelberg, 2016)

Anreise aus Wuppertal